Bockshornklee-, Kurkuma-, Pfeffer Extrakt

Bockshornklee-, Kurkuma-, Pfeffer Extrakt

Art.Nr. 116

31,00

90 Kapseln

vegan

Weiter­empfehlen

Inhalts­stoffe pro Kapsel

  • 75 mg Bockshornklee Extrakt (= 300 mg Reinstoff Bockshornkleesamen)
  • 75 mg Kurkumawurzelextrakt (= 71,33 mg Curcumin)
  • 5.33 mg Schwarzer Pfefferextrakt (=105,33 mg Schwarzen Pfeffer, enthält 5 mg Piperin)
  • 100 mg L-Arginin
  • 9.33 mg Vitamin E

Einnahme­empfehlung

  1. am Morgen: 1
  2. zur Mittagszeit: 1
  3. am Abend: 1

Täglich mit viel Flüssigkeit (Wasser) einnehmen
(oder wie vom Arzt/Therapeuten empfohlen)

Produkt­beschrei­bung

Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum), der ursprünglich vermutlich im östlichen Mittelmeerraum, in Indien und Nord Afrika beheimatet war, zählt zu den ältesten, heute bekannten Heilpflanzen. So verwendet ihn die ayurvedische Tradition bei einer Vielzahl an Verdauungsbeschwerden aber auch bei entzündlichen Prozessen und Schwankungen des Blutzuckerspiegels.
Umfangreiche Untersuchungen der letzten Jahre legen ein weitaus breiteres Einsatzspektrum nahe: Abseits von der bereits bekannten, verdauungsfördernden Wirkung, wo Bockshornklee nicht nur die Verdauungsaktivität begünstigt, den Gallenfluss fördert und die Schleimhaut des Magens zu schützen vermag, hilft Bockshornklee auch vielfältig bei der Therapieunterstützung von Symptomen, die durch Diabetes ausgelöst werden (Hyperglykämie, Hyperlipidämie, Vaskulitis, Neuropathien).
Bockshornklee wirkt regulierend auf den Blutzuckerspiegel, beeinflusst hohe Blutfettwerte positiv, ist ein potentes Antioxidans, weißt darüber hinaus aber auch entzündungshemmende, sowie antibakterielle und antifungale Eigenschaften auf. Zudem zeigen sich leberschützende Effekte, die sich sogar mit der Mariendistel vergleichen lassen. Auch Patienten, welche unter hormonell bedingtem Haarausfall leiden, profitieren von der Einnahme von Bockshornklee.

Cucurmin aus der Wurzel des Curcuma longa, zu dt. Gelbwurz, wird schon seit längerem erfolgreich bei entzündlichem Geschehen eingesetzt. Hauptsächlich im Magen Darm-Trakt, wo Cucurmin erfolgreich bei Colitis ulcerosa und anderen entzündlichen Darmerkrankungen angewandt wird, aber auch bei Arthritis sowie postoperativen Entzündungen, aber auch Entzündungen des Bewegungsapparates und der Gelenke (Arthritis).

Piperin steigert die Bioverfügbarkeit von Kurkumaextrakt, indem es die Glucuronidierung von Cucurmin in der Leber vermindert und der Wirkstoff dem Körper so länger zugänglich bleibt. Weiters gilt Piperin als starkes Antioxidans, wirkt verdauungsfördernd und wirkt sich positiv bei hohem Blutdruck aus.

Arginin fördert die Mikrozirkulation und Durchblutung in der Peripherie und im Gehirn durch Erweiterung der Arteriolen. Die semiessenzielle Aminosäure fördert darüber hinaus die Ausschüttung von Wachstumshormonen und fördert die Sekretion von Insulin aus den ß-Zellen des Pankreas.

Vitamin E schützt die Zellen als Antioxidans vor oxidativen Schäden und kann sich positiv auf entzündliche Prozesse auswirken.

Wir verwenden Cookies für den Betrieb und zur Analyse der Verwendung dieser Website. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.